BESTSELLERS

Manual

Auf der Website
manual.hdwr.eu
ist verfügbar
Generator für freie Anweisungen
zu allen angebotenen Modellen
Barcodeleser

Sicherheit

ssl

Verschlüsselte sichere Verbindung


ce

Steuerpflichtiger Steuerpflichtiger

SCHNITTSTELLEN BEI DEN BARCODELESEGERÄTEN

Die Barcodelesegeräte, sowohl die, die mit, als auch die, die ohne Kabel betrieben werden, verfügen über mehrere unterschiedliche Schnittstellen. Man kann sie also an viele verschiedene anwenden.

Die häufigste Grundschnittstelle ist der USB-Anschluss Typ A. Das mittels eines USB-Kabels angeschlossenes Gerät wird als HID-Gerät installiert. Es funktioniert genau so, wie eine an einen Computer angeschlossene Tastatur.

Eine weitere Schnittstelle des Lesegerätes ist der Anschluss RS232 Typ DB9. Seine Anwendung findet sie meistens bei dem Anschließen des Lesegerätes an eine Fiskalkasse. Oft jedoch verfügt die Kasse über eine RJ12 oder RJ45-Schnittstelle. Um ein Lesegerät mit einem DB9-Endstück an eine solche Kasse anzuschließen, muss man ein entsprechendes Übergangsteil erwerben, meistens bei dem Verkäufer der Fiskalkasse.

Letzte vorhandene Schnittstelle ist die PS2 (oder anders KBW) -Schnittstelle, der sog. Tastaturanschluss. Es ist eine Schnittstelle älteren Typs, immer seltener angewendet, obwohl immer noch in Computers oder Registrierkassen anzutreffen. Das Lesegerät mit einer solchen Schnittstelle funktioniert identisch wie mit einem USB-Anschluss.

Neben den oben aufgeführten Schnittstellen verfügen manche Lesegeräte zusätzlich über eine virtuelle Schnittstelle, sog. Virtual COM. Es ist eine Schnittstelle, die erlaubt, ein Lesegerät mit einem USB-Anschluss so einzustellen, dass es sich im System als virtueller COM-Port installiert.

Firmeninfo

contact@hdwr.eu

+48 537 134 600

© 2022 HDWR ® - All Rights Reserved.